6. April 2022

Grünes Licht für Deutschlands erste klimaneutrale Konzertarena

Am 06. April 2022 hat der Stadtrat der Großen Kreisstadt Freising in einer Sondersitzung per Grundsatzbeschluss grünes Licht für den Start des Genehmigungsverfahrens für Deutschlands modernste und nachhaltigste Konzertarena gegeben. In der Sitzung wurden neben dem grundsätzlichen Konzept auch die Architekturentwürfe, das Nachhaltigkeitskonzept und das Verkehrskonzept präsentiert. Der Freisinger Stadtrat hat alle Konzepte gewürdigt.

Der positive Grundsatzbeschluss ist gleichbedeutend mit dem Auftrag an die Stadtverwaltung, die Vorbereitungen des kommunalen Bebauungsplanverfahrens einzuleiten. Das rechtlich klar definierte Verfahren wird unter der Führung der Stadt Freising, unter Einbeziehung der politischen Gremien sowie einer breiten Öffentlichkeitsbeteiligung umgesetzt. Ein transparenter, kontinuierlicher Austausch und Dialog zwischen allen Beteiligten, das heißt zwischen der SWMUNICH als Vorhabensträgerin und Projektinitiatorin, der Stadt, dem Stadtrat, den Behörden sowie den Bürgerinnen und Bürgern von Freising und der Region ist so dauerhaft gesichert.

Die SWMUNICH plant, eine moderne multifunktionale Konzert- und Kongressarena mit einem Fassungsvermögen von bis zu rund 20.000 Besuchern zu bauen und zu betreiben. Dazu wird das Unternehmen über 300 Mio. EUR privatwirtschaftlich investieren. Die Arena wird komplett auf die Bedürfnisse von Konzert- und LIVE-Entertainment-Veranstaltungen ausgerichtet. In allen Bereichen verfolgen die Initiatoren höchste Qualitätsansprüche – sowohl bei Architektur und Innenraumgestaltung (bspw. Akustik, Sichtachsen, Technik und Hospitality), als auch bei den Themen Nachhaltigkeit, Verkehr und Umwelt.

In der europäischen Metropolregion München gibt es derzeit keine vergleichbare Veranstaltungsstätte. Die neue Arena schließt nicht nur die bestehende Lücke, sondern wirkt als Kulturverstärker sowie als Tourismus- und Wirtschaftsmotor. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte beziffert die entstehende Bruttowertschöpfung für Freising und die Region auf ca. 285 Mio. EUR pro Jahr. Detaillierte Zahlen und Fakten finden Pressevertreter:innen und Interessierte im Pressebereich und auf der Seite Wissenswert der Website der Arena.

Lorenz Schmid, Geschäftsführer SWMUNICH: „Die Entscheidung des Freisinger Stadtrats ist für uns Ansporn und Verpflichtung zugleich. Denn wir werden Deutschlands modernste und erste klimaneutrale Konzertarena bauen und betreiben. Und dies zum Wohle der Region. Mit dem positiven Grundsatzbeschluss hat der Stadtrat Freising seiner Stadt die Chance gesichert, eines der spannendsten Kulturprojekte in Deutschland mitzuentwickeln.“

Gert Waltenbauer, Geschäftsführer SWMUNICH: „Mit dem Bau und Betrieb Deutschlands nachhaltigster Konzertarena entstehen viele kulturelle, wirtschaftliche und touristische Impulse für Freising und die Region. Die Arena hilft dabei, die Metropolregion München und den Freistaat Bayern im Konzert- und Veranstaltungsbereich zukunftssicher und international wettbewerbsfähig zu machen. Mit der KGAL Gruppe als führendem, unabhängigem Investment- und Assetmanager ist das Management und die Finanzierung des Projektes nachhaltig gesichert.“

Auf unserer neuen Website finden Sie u. a. umfangreiche Informationen zur faszinierenden Architektur, dem Standort sowie zum Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz – der ersten klimaneutralen Konzertarena in Deutschland.